Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/charminbaerle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tagebuch eines China-Experten ^^

Hallo liebe Liebenden, hier mal ein aktueller Bericht vom Arsch der Welt + die 100 km danach :-)

Los gings am 14.06.2008 um 12:51 vom Ulmer HBF, und die wunderschöne ICE-Fahrt endete in Frankfurt bei prächtigem Sonnenschein. Am Airport angekommen, gleich mal eingecheckt. Scheiße, hätt ich doch bloß noch eine geraucht :-)

Egal, ab in den Flieger. 10,5 Stunden später, nach endlosen Schlafversuchen (gestört durch das überfreundliche Flugbegleitungspersonal der Lufthansa), bin ich in Beijing (Peking) angekommen. Auf zum nächsten Flieger. Nach 3 Stunden Aufenthalt in Peking gings dann mit nem Schrottflieger weiter nach Nanjing.
2 Stunden in der Rumpelkiste, umgeben von lautstarken Chinesen, die die ekelerregende Bordmahlzeit mit Hochgenuß verschlungen haben :kotzer:

Hab das "Essen" ganz liebevoll zurückgehen lassen :totlacher:

So, in Nanjing angekommen, versuchte ich ein Taxi zu ergattern. Hab auf Anhieb eins gefunden , aber der Fahrer hatte so seine Probleme mit der Zieladresse, die ich ihm gegeben hab. Er hat mich dann bis ins Info-Center begleitet, wo mir dann gesagt wurde, daß ich den Arsch der Welt (sprich Reiseziel) um 1400 km verpasst hab.

Also noch schnell nen Rückflug nach Peking organisiert. Nochmal 2 Stunden im Flieger. Da angekommen, wars schon wieder dunkel. An der Taxi-Station wurde mir dann erklärt, daß ich n Highway-Taxi brauch. Der nette Chinese hat mir innerhalb 15 Minuten eins organisiert. Der Fahrer meinte nur, daß wir unbedingt noch Verpflegung bräuchten. Gesagt, getan. N paar Dosen Bier, n paar Snickers, und ne Cola für mich. Der Fahrer hat gezahlt, aber für die Fahrt hat er auch 150 € bekommen (200 € im Monat is schon fast n Spitzenverdienst) ^^

Nach 4 Stunden Fahrt (mittlerweile 0:30 Uhr, am 16.06.2008) im Hotel angekommen, eingecheckt, und ab in die Falle. 5 Stunden später aufgestanden, Frühstück ergattert :-) 1.Arbeitstag in Shijiazhuang (Schikiatschuang): Wurde von nem Fahrer der Firma abgeholt. Der is mit mir dann 1 ganze Stunde aufm Highway rumgeheizt. Links und rechts nur Reisfelder und abgerissene Gebäude, in deren Trümmern hunderte von Chinesen noch verwertbare Ziegelsteine freiklopfen.

Und das ist noch nicht der Arsch der Welt. Am Ziel angekommen, besticht eine unbeschreibliche, modrig-faule, nach verwesenden Stinkefüßen riechende "Luft" meine Nasenlöcher und ätzt mir die Nasenhaare beim Einatmen weg. Egal, da muß ich durch.

Erst mal mußt ich mich umguggn. Alles trüb, der Himmel grau in grau. 33°C im Schatten, weil Sonne gibts eh nedd :totlacher: In den Produktionshallen, in denen unsere 2 Anlagen voneinander getrennt stehen, is Reinraumkleidung angesagt. Sprich: Plastikhose, Reinraumschuhe, ein enger Plastikkittel, Plastikhaube, Gummihandschuhe und n Mundschutz. FUCK YOU, zieh ich nedd an. Hab ESD-Schlappen und n Arbeitskittel, mehr gibts nedd.

Der Kunde hatte vor dem Zeitpunkt der Abreise aus good old Germany noch geprahlt, daß alle Versorgungsmedien (Wasser, Strom & verschiedene Gase) verfügbar wären.

LÜGNER ........ LÜGNER

Gar nix haben die, außer Zahnbelag und Fuß- und Mundfäule (der Kunde hatte 2 Wochen Zeit, das alles zu erledigen). ArbeitsBeschaffungsMaßnahmen wurden eingeleitet, dem Kunden wurde Druck gemacht......

............................Scheiß Stadt, hier kann man nicht mal weggehen.................................

......Und zum Essen gibts jeden Mittag was in die Firma geliefert. Mal nur Gemüse, mal nur Fleisch, und dann auch mal frittierte Toastbrot-Streifen mit sehnigen Hühnerknochen........

Tag heute, 19.06.08: 2 von 3 versprochenen Medien wurden gestellt, wir konnten arbeiten. Gestern hab ich meine erste, eigene Anlage in Betrieb genommen. Bisher läuft die einwandfrei :dancer:

Mein Kollege reist am 26.06.2008 wieder ab, hat ner Familienhochzeit beizuwohnen.
Hiobsbotschaft -----> Ich bleibe 1 ganze Woche alleine hier am Arsch der Welt, und werde mich irgendwie beschäftigen. Da lacht die Koralle ^^

Naja, was soll ich machen? Bleib ich halt hier, und schau den dummen Chinesen beim Nasebohren zu. Mit diesen supertollen Eindrücken verabschiede ich mich vom Arsch der Welt und den 100 km danach :totlacher:

Bis zum nächsten Beitrag, meine lieben Leser, die ich jeden Tag noch mehr vermisse.

19.6.08 14:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung